Online - Seminar des KSB: „Brennpunkte des Vereinsrechts - Haftung – Satzung – Mitgliederversammlung“

Termin: Donnerstag, 15.04.2021, 18.00-22.00 Uhr
Ort: Berufskolleg Siegburg, Klassenraum Gebäude C, Hochstraße 1-7, 53721 Siegburg (ggf. im Onlineformat)

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online unter folgendem Link: https://www.ksb-rhein-sieg.de/shop/qualifizierung/vereinsmanagement/fortbildung/vm-c/g2021-2800-45370
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung telefonisch unter 02241/69060 und/oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Ab sofort ist die erweiterte Nutzung der Sportplätze der Gemeinde Swisttal im Rahmen der aktuellen CoronaSchVO NRW vom 05.03.2021 möglich (Mitteilung der Gemeinde Swisttal vom 10.03.2021). Die neuen Regelungen beinhalten im Wesentlichen:
Über die bereits bekannten Regeln hinaus kann gemäß § 9 Abs. 1 Satz 2 CoronaSchVO NRW Sport auf den Sportplätzen wieder ausgeübt werden mit höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Haushalten oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes, als Ausbildung im Einzelunterricht sowie von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern im Alter bis einschl. 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.
Zwischen den genannten Personengruppen muss ein Mindestabstand von 5 Metern eingehalten werden, wenn mehrere Gruppen den Platz nutzen. Dabei haben die Vereine den Zugang zu den Plätzen entsprechend so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung des Mindestabstandes gewährleistet ist. Besonders wird darauf hingewiesen, dass die Gemeinschaftsräume der Sportanlagen weiterhin nicht genutzt werden dürfen. Hier sind in der CoronaSchVO noch einmal ausdrücklich die Umkleideräume und Duschräume genannt. Eine Nutzung der Toiletten und Handwaschgelegenheiten unter Beachtung der bekannten Abstandsregeln ist dementsprechend zulässig.
Diese Regelungen gelten bis zum 28.03.2021.
Evaluation
Gemäß § 19 Abs. 1 CoronaSchVO soll diese aktuelle Verordnung bereits vor dem 28.03.2021 geändert werden, wenn die 7-Tages-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen 14 Tage nach Inkrafttreten der aktuellen Verordnung, also nach dem 22.03.2021, stabil bleibt oder mit sinkender Tendenz unter 100 liegt. Dann soll auch der kontaktfreie Sport im Innenbereich sowie der Kontaktsport im Außenbereich wieder möglich sein.

Aktualisierung der Corona-Schutzverordnung ab dem 08.03.2021 - wie ist welcher Sport wo möglich?

Alle ungedeckten öffentlichen und vereinseigenen Sportanlagen können weiterhin geöffnet werden. Auf diesen Sportanlagen und im öffentlichen Raum können folgende Personenkonstellationen Sport betreiben:
 
A. Einzelsportler, Sport zu zweit, Sport in Familien

  • Personen allein
  • Zwei Personen zusammen (auch ohne Abstand)
  • Beliebig viele Personen aus einem Hausstand (auch ohne Abstand)
  • Maximal 5 Personen aus zwei verschiedenen Hausständen (auch ohne Abstand)


Die Anleitung eines Einzelsportlers durch eine*n Trainer*in oder Übungsleiter*in ist möglich (z. B. Tennis-Einzeltraining, Torwart-Einzeltraining)
 
 
B. Sport für Kinder in Gruppen
Bis zu 20 Kinder im Alter bis einschließlich 14 Jahren können als Gruppe gemeinsam Sport-, Spiel und Bewegungsaktivitäten durchführen. Eine Gruppe kann durch maximal 2 Übungsleiter/Trainer/Aufsichtspersonen betreut werden. Mindestabstand muss nicht eingehalten werden! Es ist sowohl ein Trainings-, als auch ein Wettkampfbetrieb möglich.
 
Zwischen den unter A und B genannten Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf einer Sportanlage betreiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.
 
 
Verantwortung für die Regeleinhaltung
Für vereinseigene Anlagen liegt die Verantwortung für die ordnungsgemäße Nutzung beim Verein, bei kommunalen Anlagen bei der zuständigen Kommune. Eine Öffnung von Toilettenanlagen unter Beachtung der Hygienevorschriften ist möglich.
 
 
Training von Kadersportlern
Die Regeln für den Profisport und das Training von Kadersportlern gemäß § 9 (3) ff. der CorSchVO bleiben mit folgender Ausnahme unverändert: Das Training offiziell gelisteter Sportlerinnen und Sportler an verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentren wird gegenüber der bisherigen Verordnung klarstellend auf die Altersklassen U19, U17 und U15 beschränkt.
 
Zu den in der CorSchVO angekündigten weiteren möglichen Schritten ab dem 22. März informieren wir Sie baldmöglichst.

Der Vereinssport ist jetzt gefragt, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen und gleichzeitig verantwortungsvoll zu handeln. Lassen Sie uns gemeinsam beweisen, dass wir das können und dass Sportvereine ein Ort für sicheres Sporttreiben sind.
 

Zur Öffnung von Freisportanlagen teilt der Landessportbund NRW folgendes mit: 

"Überraschend hat es in der heute Nachmittag erschienenen und ab kommenden Montag (22.02.2021) geltenden »Coronaschutzverordnung Änderungen für den Sport gegeben. Die ab dem 22.02.2021 geltende Coronaschutzverordnung untersagt im § 9 (1) grundsätzlich weiter den Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen und die Nutzung der Nebenräume wie Duschen etc. Sie schafft aber neue Ausnahmen:
 
1. a): „Ausgenommen von dem Verbot ist (…) der Sport allein, zu zweit oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes auf Sportanlagen unter freiem Himmel einschließlich der sportlichen Ausbildung im Einzelunterricht. Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die (…)  gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.“
 
Das heißt:
- Alle ungedeckten Sportanlagen können grundsätzlich geöffnet werden.
- Auf diesen Sportanlagen können Einzelpersonen oder zwei Personen zusammen oder mehr als zwei Personen aus einem Hausstand ohne Abstandsgebot Sport betreiben.
- Zwischen den sich so bildenden Paaren und Einzelsportler*innen, bzw. zwischen sich so bildenden Paaren und Gruppen bzw. zwischen sich so bildenden Gruppen und Einzelsportler*innen bzw. zwischen Einzelsportler*in und Einzelsportler*in ist ein Sicherheitsabstand von 5 Metern einzuhalten.
-  Eine Anleitung eines*r Einzelsportler*in durch eine*n Übungsleiter*in oder Trainer*n ist möglich.

Beispiele:
- Erlaubt: Tennis-Einzel, Tennis-Doppel (Personen aus einem Hausstand), Tischtennis, Tischtennis-Doppel (Personen aus einem Hausstand), Lauftraining allein oder zu Zweit mit festem*r Partner*in, Ballspiel mit mehreren Personen eines Hausstandes, Balltraining zu Zweit mit einem*r festen Partner*in, Kampfsporttraining mit einen*r festen Partner*in, Golf zu Zweit.
- Nicht erlaubt: Anleitung einer Gymnastikgruppe (unabhängig vom Abstand der Personen untereinander), Mannschafts-/Gruppentraining Ballsport, Paartraining Ballsport mit wechselnden Partner*innen.

Die für die Sportstätten Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist!
 
1. b): „… der Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht) der Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen und berufsbezogenen Prüfungen sowie Übungs- und Leistungsnachweisen …“
 
Neu ist hier die Erlaubnis der Schwimmbadnutzung für Vorbereitung und Abnahme berufsbezogener Prüfungen  sowie Übungs- und Leistungsnachweise (z. B. für Rettungsschwimmer).
 
1. c): „… das Training der offiziell gelisteten Sportlerinnen und Sportler der Bundes- und Landeskader in den olympischen, paralympischen, deaflympischen und nicht-olympischen Sportarten an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten, Landesleistungsstützpunkten und an verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentren …“
 
Neu ist hier die Ausdehnung auf die Landeskader, alle Sportartentypen und die verbandszertifizierten Leistungszentren.
 
1. d): Abweichend (…) ist das Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen im zwingend erforderlichen Umfang auch in geschlossenen Räumlichkeiten von Sportanlagen zulässig. Sport- und trainingsbezogene Übungen sind dabei untersagt.
 
Neu ist hier die Klarstellung, dass die Ausnahme auch für den Bereich Indoor, also Reithallen gilt."

Gemeindesportverband Swisttal 2015 e.V.

Copyright 2015 GSV Swisttal
gesponsert und designed
von MERCATOR MEDIA

COOKIE HINWEIS

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Mit der Nutzung der Seiten stimmen Sie der Nutzung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.